logo

Startseite CookUOS | Auszeichnungen in-form mit CookUOS

in-form mit CookUOS

InFormProjekt des Monats Dezember 2012 "CookUOS"

(Zukünftige) Lehrerinnen und Lehrer fit machen für eine bessere Ernährungsbildung – dies erreicht die Universität Osnabrück mit ihrem Projekt CookUOS.

Wie lassen sich Schülerinnen und Schüler für eine "gesunde" Ernährung begeistern? Diesem Anliegen ist die Universität Osnabrück zusammen mit Partnern auf der Spur. Seit Ende 2011 bildet sie mit dem IN FORM Unterstützer-Projekt CookUOS angehende Lehrerinnen und Lehrer darin aus, ihre Schülerinnen und Schüler besser zu erreichen.

 Denn mit "trockenem" Unterricht, Geboten und Verboten lassen sich viele Kinder und Jugendliche nicht von einer ausgewogenen Ernährung überzeugen.

Seminare, Kochkurse und mehr 

Genuss und Erleben sollen statt dessen im Vordergrund stehen. Um zukünftig möglichst viele Schülerinnen und Schüler zu erreichen, setzen die Osnabrücker auf die (späteren) Lehrkräfte als Vermittler. Lehramtsstudierende lernen in Seminaren, Kochkursen, Diskussionsrunden und mehr alle Dimensionen der "Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)" kennen, ausgehend von der Ernährung. Denn keine andere Aktivität des täglichen Lebens kann so vollständig und alltagsnah auf die Bereiche Ökologie, Ökonomie und Gesellschaft abgebildet werden wie die der Ernährung.

Die so gewonnenen Multiplikatoren können später ihren Schülerinnen und Schülern Ernährungswissen spannend und erlebnisreich vermitteln. Ein Konzept, für das CookUOS nun das Logo "Unterstützt die Ziele von IN FORM" erhielt.

CookUOS 4. Tag 03.12.2011 UN 023Genießen lernen

Jeweils zweiwöchentlich samstags heißt es für die Studierenden "CookUOS"! Nach einer Theorie-Einheit geht es auf den Osnabrücker Wochenmarkt zum Einkauf von Lebensmitteln. Im anschließenden Kochkurs setzen sich die zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer dann ganz praktisch und genussvoll mit der Ernährung auseinander.

Schließlich sollen später auch die Schülerinnen und Schüler hautnah erfahren, dass Genuss nicht im Gegensatz zu einer ausgewogenen Ernährung steht. Auch lernen sie, dass Berufstätigkeit und Kochen mit gemeinsamen Malzeiten sich einander nicht ausschließen.Kochkurse zählen zur Ausbildung. Eindrücke aus der Lehrküche.

Die Wertschätzung der verwendeten "Mittel zum Leben" und die Vielfalt des Angebotes an regionalen und saisonalen Produkten wird praxisnah vermittelt. Durch die frische Zubereitung und Verwendung von möglichst unverarbeiteten Lebensmittel (Produkte mit einer sehr geringen Fertigungstiefe) wird zudem ersichtlich, dass man nahezu vollständig auf Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker verzichten kann.

 

Alle Dimensionen der Ernährung Bild komplett joined klein

In der Universität Osnabrück ist das Themenfeld in der CookUOS-Ausbildung breit. Denn Blickwinkel gibt es viele, etwa die physiologischen Grundlagen der Ernährung, Neues aus der Hirnforschung, Wissen über Marketing, ökologische Zusammenhänge oder die Frage, wie sich mit Ernährung kulturelle Unterschiede überbrücken lassen.

Hier profitieren Alle

Doch nicht allein Lehramtsstudierende sind gefragt. CookUOS spricht ebenfalls Referendarinnen und Referendare sowie Lehrkräfte an. Als wichtiges Ziel wünschen sich die Projektleiter, zukünftig mit möglichst vielen Schulen zu kooperieren.

Der Nutzen ist für beide Seiten gegeben: Die Schulen können sich als engagierte Bildungseinrichtung profilieren und von dem Wissen aus dem Projekt und der Ernährungswissenschaft profitieren. Die Universität kann im Gegenzug erforschen, wie sich Wissen und Inhalte erfolgreich in den Schulen anwenden lassen (Transfer).

Die Studierenden arbeiten das Wissen in Form zum Beispiel in Form von Seminararbeiten, Postern oder Unterrichtsentwürfen auf und erhalten abschließend sogenannte ECTS-Punkte, die sie als Studienleistung anrechnen lassen können.

Das Konzept von CookUOS ist viel versprechend. Erste Evaluationen zeigen, dass das Interesse am Projekt groß und das Echo positiv sind. Die Studierenden sind hoch motiviert, sich zukünftig in den Schulen für eine bessere Ernährungsbildung stark zu machen. Auf eines sind die Osnabrücker neben ihrem neuen Logo "Unterstützt die Ziele von IN FORM" besonders stolz: CookUOS ist als Projekt der UN-Dekade 2012 "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet worden.

CookUOS trägt das Logo "Unterstützt die Ziele von IN FORM".CookUOS trägt das Logo "Unterstützt die Ziele von IN FORM".

(Quelle: BLE/in-form)

 

 

 

 

 

Template Design free joomla templates

facebooktwitterrssyoutube
Dutch English French German Russian Spanish
Einer unserer Partner