logo

Startseite Ess-Kultur – Kultur und Essen – eine historische Betrachtung

Ess-Kultur – Kultur und Essen – eine historische Betrachtung

von Apl. Prof. Dr. Gudrun Gleba, FB 02 Kultur- und Geowissenschaften
 
 Wer isst was und in welchem Rahmen? Sowohl das, was gegessen wird, als auch die Art und Weise der Zubereitung, der Präsentation und des Verzehrs verweisen auf kulturelle Wertvorstellungen und soziale Differenzierungen. 

Das Festmahl an einer reich gedeckten Tafel ist nicht nur gemeinschaftsstiftend, sondern ermöglicht auch die repräsentative Selbstinszenierung des Gastgebers ebenso wie die Darstellung gesellschaftlicher Rangordnung.

 
In diesem Veranstaltungsteil werden wir uns dies mit Hilfe ausgewählter Text- und Bildquellen der Antike, des Mittelalters und der frühen Neuzeit vor Augen führen.  

http://www.geschichte.uni-osnabrueck.de/77.htm

 

Template Design free joomla templates

facebooktwitterrssyoutube
Dutch English French German Russian Spanish
Einer unserer Partner