logo

Startseite News | 3. BMBF-Symposium „Nachhaltigkeit in der Wissenschaft" (SISI) 2016 BMBF lädt 20 Projekte ein - Universität Osnabrück ist mit „CookUOS" dabei

3. BMBF-Symposium „Nachhaltigkeit in der Wissenschaft" (SISI) 2016 BMBF lädt 20 Projekte ein - Universität Osnabrück ist mit „CookUOS" dabei

FONA 2016 Poster CookuosWie können Hochschulen und Forschungseinrichtungen nachhaltiger werden? Um diese Frage geht es im dritten SISl-Symposium, welches das Bundesministerium für Bildung und Forschung vom 6.-7. Oktober 2016 in Berlin veranstaltet. Teilnehmende aus Lehre, Forschung sowie Management diskutieren die Facetten der Nachhaltigkeit in Hochschulen und Forschungseinrichtungen anhand von innovativen Projekten - auch die Universität Osnabrück ist dabei.

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka eröffnete die Konferenz und zeigte sich von dem Engagement der Anwesenden beeindruckt. In fünf Themenschwerpunkten stellten innovative Projekte und Initiativen vor, wie die Hochschule oder Forschungseinrichtung Nachhaltigkeit auf dem eigenen Campus umsetzt, wie Forschung, Lehre und Verwaltung miteinander verknüpft werden und wie sich Hochschulen und Forschungseinrichtungen mit Stakeholdern vor Ort vernetzen, um Nachhaltigkeitsprobleme gemeinsam zu lösen. Die Diskussion wurde moderiert von Mitgliedern des Wandercoaching-Programms des netzwerk n e.V., einem bereits erfolgreich laufenden Projekt, das im Rahmen der SISl-lnitiative vom BMBF gefördert wurde.

Poster COOKUOS P2 SISI FONA 2016 Final PrintErnährung ist mehr als reine Nahrungsaufnahme. Die Universität Osnabrück bietet im Wintersemester zum sechsten Mal die interdisziplinäre Seminarreihe CookUOS unter aktiver Beteiligung von regionalen Schulen und Partnern an. CookUÖS wurde jüngst erneut vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und dem Bundesministerium für Gesundheit als »inform-Projekt« ausgezeichnet und ist UN Dekadeprojekt der Deutschen UNESCO Kommission. Schirmherr der am 22. Oktober startenden Veranstaltungsreihe ist der Osnabrücker 3-Sternekoch Thomas Bühner.

In Vorträgen und Diskussionsrunden stehen in diesem Jahr Themen wie Lehrer- und Schülergesundheit. Neue Bildungs- und Kompetenzvermittlungsansätze in der Lehrerbildung. Nachhaltigkeit als Thema im naturwissenschaftlichen Unterricht. Kultur und Migrationseinflüsse in Amerika am Beispiel des Essens. Konsumverhalten und Ernährungsethik. Ernährungskommunikation und ein Exkurs in die globalen Nachhaltigkeitsziele auf dem Lehrplan. Diese werden in einen Bezug zur Nachhaltigkeitsdebatte und der damit verbundenen Transformation der Gesellschaft gesetzt. Anschließend verknüpfen die Studierenden ihr erworbenes Wissen themenbezogen in einem Kochkurs als praktisch-sensorischen Handlungsbezug. 

Das Thema zum Auftakt am Samstag. 22. Oktober. lautet: »CookUOS - Den Wert der Lebensmittel neu entdecken«. Ein Programmhighlight ist Samstag. 11. November, der Vortrag »Warum wir was essen - Ernährung als Ersatzreligion?« des renommierten Ernährungsmediziners PD. Dr. Thomas Ellrott (Universität Göttingen). Die Vorträge sind nach Anmeldung für die Öffentlichkeit zugänglich. Der praktische Teil ist zulassungsbeschränkt. Programm und Anmeldung: www.cookuos.uni-osnabrueck.de

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat 2012 den Agendaprozess „Nachhaltigkeit in der Wissenschaft" (SISI) gestartet. Gemeinsam mit lehrenden, Forschenden, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Hochschulverwaltung wurden Ideen und Maßnahmen diskutiert und erarbeitet, die die Forschungslandschaft bei ihrer Transformation zu mehr Nachhaltigkeit unterstützten sollen. www.fona.de/de/sisi

 

Template Design free joomla templates

facebooktwitterrssyoutube
Dutch English French German Russian Spanish
Einer unserer Partner