logo

Startseite Rezepte | Rezepte aus den Seminaren Menüs 2016/17 1. Seminartag 2016/17 1. Seminartag 2016/17: Reste-Pesto mit Brot - Kohlroulade mit Kartoffelstampf - Apfeltarte

1. Seminartag 2016/17: Reste-Pesto mit Brot - Kohlroulade mit Kartoffelstampf - Apfeltarte

 
Reste-Pesto mit Brot
2 Bund Möhrengrün
1 Bund Radieschengrün
14 Stück Walnüsse
175 g Käsereste
70 ml Olivenöl
4 Zehe Knoblauch
1 Bund Petersilie
9 g Salz
7 g Pfeffer
 
Alles mit Stabmixer oder Blender pürrieren.
 
Einfaches Brotrezept
648 g Weizenmehl Type 405
350 g Weizenmehl Type 1050
1 Stück Hefe
1 g Salz
648 ml Wasser, lauwarm
14 g Zucker

Die beiden Mehlsorten vermischen, eine Kuhle buddeln und Hefe in die hineinbröseln. Anschließend das Salz in der Schüssel verteilen. An dieser Stelle können weitere Zutaten dem Brot hinzugefügt werden. Einen Teil des des Wassers über die Hefe geben und den Teig durchkneten. Dabei nach Bedarf weiteres Wasser hinzugeben. Den Teig eine Stunde gehen lassen.  Einen Laib aus dem Teig formen und im Backofen 50-60 min backen bei ca. 200°C.

 
Kohlroulade mit Kartoffelstampf
1 Stück Wirsing
1 Stück Weißkohl
4 Stück Zwiebeln
4 Stück altbackenes Brötchen
4 Stück Eier
350 g Speck (gewürfelt)
ca. 1000 g Schweinenacken (oder Hackfleisch)
1750 ml Brühe
700 ml Sahne
9 g Salz
4 EL Pfeffer
4 EL Senf
2 TL Paprikapulver
4 Sängel Majoran
1-2 TL Kümmel
 
Den Kohl in einem großen Topf mit heißem Wasser eintauchen und warten, dass die Strunken etwas weich werden. Mit einem Messer vorischtig einzelne Blätter am Strunk ablösen und die Blätter dann blanchieren. Den Strunk ggf. V-förmig ausschneidenDen Speck und den Schweinenacken durch den Fleischwolf drehen um Hackfleisch zu erhalten. Zu dem Hackfleisch geben wir ein Ei, ein eingeweichtes und ausgedrücktes Brötchen, einen Esslöffel Senf, eine feingewürfelte Zwiebel und die Gewürze. Das Hackfleisch mit den Zutaten vermengen und kleine Häufchen auf die Kohlblätter verteilen, zusammenrollen und mit Küchengarn zusammenbinden.
Nun können die Kohlrouladen in der Pfanne angebraten werden. Dabei am besten einige Speckwürfel auslassen. Mit Brühe übergießen und eine halbe Stunde schmoren lassen.
Nach der halben Stunde werden die Kohlrouladen herausgenommen und die Soße eingekocht, mit Sahne verfeinert und eventuell angedickt

Kartoffell-Stampf
1400 g mehligkochende Kartoffeln (verschiedene Sorten)
2 Zehe Knoblauch
350 ml Sahne
350 ml Milch
525 ml Kartoffelwasser
4 g Muskat
18 g Kräutersalz
9 g Pfeffer
35 g Butter
4 g Salz

 
Apfeltarte
875 g Weizenmehl Type 405
490 g Butter
315 g Zucker
28 g Vanillezucker
4 Stück Ei
9 g Salz
3500 g Äpfel
4 EL Zucker
7 Stück Eier
280 g Zucker
350 ml Sahne
9 g Zimt
1 Stück Bourbon Vanille Schote

Ei, Mehl, Butter, Zucker, Salz und das Päckchen Vanillezucker zusammenrühren und verkneten. Äpfel in dünne Keile schneiden und zuckern. Nach einer halben Stunde, die Äpfel auf den Kuchenboden drappieren und bei 180°C im Ofen backen. Wenn der Rand des Teiges langsam braun wird, die zwei Eier, Zucker, die Sahne und den Zimt verquirlen und über den Kuchen gießen. Weiter backen, bis alles gold-braun ist.

 
 
 

Template Design free joomla templates

facebooktwitterrssyoutube
Dutch English French German Russian Spanish
Einer unserer Partner