logo

Startseite Veranstaltungen | Rückschau Lehrinhalte 2013/2014

Rückschau Cookuos 2012/13

CookUOS2012 projektlogoCookUOS - Kochen und Essen
in den Spannungsfeldern von
Individuum – Gesellschaft, Kultur – Religion, Natur & Nachhaltigkeit – Ökonomie, Gesundheit - Wohlstandserkrankungen
- Ein interdisziplinärer, autopoietischer Lernansatz zur nachhaltigen Motivation von Multiplikatoren im Bildungswesen -

Für angehende Lehrkräfte als angehende Multiplikatoren hat sich das im Wintersemester 2011/2012 erstmalig angebotene Seminarformat CookUOS als eine inhaltlich sinnvolle Ergänzung zu den fachspezifischen Lehrangeboten gezeigt. Das Seminar war schon neun Stunden nach Anmeldungsstart überbucht. Nur die Hälfte der Anmeldungen konnte auf Grund der Beschränkung der Teilnehmerzahl auf 20 Studierende in Reihenfolge ihrer Anmeldung aufgenommen werden.
In einer Befragungen (siehe Grafiken in den Anlagen) äußerten sich ca. 55% der Befragten welche nicht am aktuellen teilgenommen haben, dass der Wunsch besteht, zu einem späteren Termin – sofern das Angebot wiederholt wird - teilnehmen zu wollen.
Weiterhin war im Trend zu erkennen, dass die Bereitschaft vorhanden ist ein solches Zusatzangebot –neben dem bereits verdichteten Pflichtlehrangebot- nicht nur wahrzunehmen, sondern auch später in ihre berufliche Tätigkeit einfließen zu lassen.
CookUOS kann somit als Beispiel einer interdisziplinären, autopoietischen Prozessgestaltung zur nachhaltigen subjektorientierten Vermittlung von Kompetenzen in den Bereichen Ernährungs-, Gesundheits- Nachhaltigkeits-und Konsumverhalten für zukünftige Multiplikatoren im Bildungswesen angesehen werden.

Durch die Einbeziehung der AOK, der BBS Pottgraben und Herrn Bühner vom „La Vie" in Osnabrück, dem Biohof „Die Gemüsegärtner" aus Kalkriese und dem Studentenwerk Osnabrück wurde auch eine gute Außenwirkung für die Universität erzielt, die Attraktivität des Studiums an der Universität Osnabrück betont und Möglichkeiten für eventuelle Drittmitteleinwerbungen zur dauerhaften Durchführung dieses Angebots angestoßen.

Erfreulich sind das überregional geweckte Interesse (vgl. Pressespiegel der Universität und der gestiegene Bekanntheitsgrad z.B. bei der Suche in „Google") an diesem Seminarformat und die Tatsache, dass sich bereits zum jetzigen Zeitpunkt aus dem Seminar sowohl eine Masterarbeit als auch eine exzellente Postersammlung, welche als Wanderausstellung der Universität oder Institutionen zur Verfügung gestellt werden kann, entwickelt haben. Zum 23. Kongress der DGfE vom 12. – 14. März 2012 in Osnabrück wurde ein Beitrag angenommen und wird dort das Projekt präsentieren.

Im Rahmen des „Dies Academicus 2012" der Universität Osnabrück wird am 23.5.2012 ein Posterwalk innerhalb des Veranstaltungsblockes „Lernen und Lehren" zu sehen sein.

Durch die Öffnung des Seminars für im Beruf tätige Lehrkräfte als Teilmenge der Hochschulöffentlichkeit kann ein weiterer praxisnaher Kontakt und Austausch mit angehenden Lehrkräften aber auch den Hochschullehrkräften etabliert werden. Bereits im Seminar 2011/2012 haben regelmäßig Lehrkräfte unterschiedlicher Bildungseinrichtungen, teilweise über den gesamten Seminarverlauf, den theoretischen Teil des Seminars besucht. Alleine von einer Schule haben regelmäßig fünf Lehrkräfte teilgenommen.

Wissenschaftlich kann das Projekt weitere Ansatzpunkte geben sowohl für die Lehr-/Lernforschung, der Fachdidaktik, der Philosophie und Gastrosophie, als auch für Fragestellungen aus dem Gebiet der Motivationspsychologie und anderen einschlägigen Disziplinen. Aktuell finden sich zwei Masterarbeiten zum Thema Ernährungsbildung bzw. Ernährungsverhalten in der Bearbeitung.


Projektzeitplan WS 2012/2013:
Nach Ablauf des Seminars zum 28. Januar 2012 und Abschluss der Evaluierung und Projektdokumentation des noch laufenden Seminars sollen in der Zeit von April bis Juni 2012 zu den bereits bestehenden Zusagen von Projektpartnern und Dozenten der an einer Kooperation interessierten Fachbereiche, weitere regionale und nationale Projektpartner eingeworben werden.

Auf der DIDACTA 2012 in Hannover wurde mit dem Vorsitzenden des Vereins „Deutsches Netzwerk Schulverpflegung e.V.", Dr. M. Polster eine enge thematische Kooperation und Unterstützung vereinbart.
Ein gegenseitiger Austausch zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung wird mit dem Verein für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück e.V. (UBINOS) auf regionaler Ebene etabliert werden.

Die endgültige Abstimmung der Seminarinhalte soll mit den Dozenten bis August 2012 fertiggestellt werden. Der Anmeldungszeitraum soll zwischen Ende August/Anfang September liegen.

Als Schirmherr des Projektes steht Herr Bühner vom Restaurant „la vie" 2012/2013 ein weiteres Mal unterstützend zur Verfügung. Ebenso wäre die dauerhafte Beteiligung des Studentenwerkes und der AOK wünschenswert. Letztere hat die Zusage für 2012/2013 bereits ebenfalls gegeben.

Als Ergebnis der Umfragen und Evaluation der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurde der Wunsch nach mehr Diskussion deutlich. Aus diesem Grund soll das geplante Seminar im WS 2012/2013 durch eine zusätzliche Veranstaltung aufgewertet werden. Für das als „Round-Panel" geplante Diskussionsforum (voraussichtlich Mitte November 2012) werden weitere Kooperationsmöglichkeiten geprüft, um den Gastrednern (angedacht Prof. Dr. mult. Georg Hörmann, Uni Bamberg, PD Dr. Thomas Ellrott, Ernährungspsychologe Uni Göttingen, PD. Dr. Lemke, Philosoph (Gastrosophie), Uni Lüneburg) und der interessierten Öffentlichkeit eine attraktive universitäre Veranstaltung bieten zu können.
Die Veranstaltung soll von 18:00 – 22:00 Uhr in zwei durch eine Pause getrennten Blöcken à 90 Minuten mit je zwei Vorträgen und anschließender Panel-/Podiumsdiskussion durchgeführt werden. Arbeitstitel: „Nachhaltige Bildung für Umweltbewusstsein, Gesundheit, Ernährung, Integration und soziale Verantwortung – Eine Herausforderung für die universitäre Lehramtsaus- und Weiterbildung"

Template Design free joomla templates

facebooktwitterrssyoutube
Dutch English French German Russian Spanish
Einer unserer Partner