logo

Startseite Veranstaltungen |

Veranstaltungen

Zwischen Vegan und Paleo - Essen als Ersatzreligion?

Im Rahmen der Ringvorlesung CookUOS referiert am

12.November 2016 um 10:00 Uhr

PD Dr. med Thomas Ellrott (Univ. Göttingen)

Zwischen Vegan und Paleo - Essen als Ersatzreligion?
Ernährungsstile im Spannungsfeld zwischen Anspruch und Wirklichkeit

ellrotLängst geht es beim Thema Essen und Trinken nicht mehr allein darum, nur den Hunger zu stillen oder zu genießen. Inzwischen spielen Aspekte wie Moral, Selbstverwirklichung und Individualisierung eine immer größere Rolle. Ernährung ist deshalb mehr denn je auch zum Ausdruck des persönlichen Lebensstils geworden. Daraus resultieren die unterschiedlichen, sich teilweise diametral gegenüberstehenden Ernährungsweisen und täglich scheinen neue Trends und Empfehlungen hinzuzukommen. Wer sich für eine bestimmte Ernährung entscheidet, ist meist davon überzeugt und findet mehr oder minder seriöse Empfehlungen hierzu.

Auch in der Öffentlichkeit, besonders in den sozialen Medien, findet der „neue Hype ums Essen" großes Interesse. Das allerdings trägt nicht immer zur Aufklärung bei, sondern verstärkt bei vielen Verbrauchern den Eindruck, Ernährungsempfehlungen seien variabel und beliebig. Eine fundierte und differenzierte Betrachtung erscheint deshalb dringend erforderlich. Warum entscheiden sich Menschen für oder gegen eine bestimmte Ernährungsweise? Was sind die Ursachen hierfür? Wie sollten Ernährungsberatung und Ernährungsmedizin darauf reagieren?
Ziel des Vortrages ist es, aus wissenschaftlicher Sicht zu beleuchten, wie sich die aktuellen Entwicklungen erklären lassen, welche ernährungsphysiologischen und ernährungsmedizinischen Konsequenzen dies hat und welche Herausforderungen sich für die individuelle Ernährungskommunikation ergeben.

08:30 - 9:30 Uhr
Präsentationen und Vorträge der Kursteilnehmerinnen und –teilnehmer zum Thema Ernährungsstile

Veranstaltungsort
Universität Osnabrück Raum 41/112 (Ehemaliges Kreishaus)
Neuer Graben 40
D-49074 Osnabrück

Zur Person
PD Dr. med. Thomas Ellrott
Jahrgang 1966, zählt zu den renommiertesten Ernährungsexperten Deutschlands. 2007 übernahm er die Leitung des Göttinger Instituts für Ernährungspsychologie. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Prävention und Therapie von Adipositas und die Erforschung des Ess- und Verbraucherverhaltens in Deutschland. Er ist Leiter der DGE-Sektion Niedersachsen. Seit 2013 unterstützt Ellrott als Gastreferent das 2011 - 2014 von der deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichnete, im Kern studentische Projekt »CookUOS. Gemeinsam mit dem Mainzer Soft Matter Food Scientist vom Max Planck Institut für Polymerforschung Prof. Dr. Thomas Vilgis und dem Osnabrücker Drei-Sterne-Koch Thomas Bühner bestreitet er das Vorlesungsformat »Wissenschaftliche Koch-Show mit Thomas³ - Wissenschaft schmackhaft gemacht«

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Weitere Informationen
Universität Osnabrück
Institut für Gesundheitsforschung und Bildung
Projekt CookUOS
Uwe Neumann
Barbarastraße 22c
D-49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969 2456
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seminar 2016/17

CookUOS – Ernährung, Ökologie, Gesundheit im Kontext von BNE im Wintersemester 2016/2017
 
Nächster Termin:
 
  • "Wie nachhaltig wirken Genussmittel auf den Körper?" (Prof Dr. rer. nat. Hildgund Schrempf) Sa., 04.02.2017, 08:30 - 12:00, Geb. 41/112

Weiterlesen...

Seminarthemen 2016/17

Wolf Dieter Kohlberg
Die Modernität der Erlebnispädagogik konstruktivistisch - neurophysiologisch begründet

Traditionell ist die Lehr- / Lernkultur in Deutschland durch das Paradigma der geisteswissenschaftlichen Pädagogik geprägt. Aus der Sicht der Didaktik ist ein vorherrschendes Modell, insbesondere geprägt durch die Lehrtheoretische Didaktik, entstanden, das ich als „Objektives Modell" (Objektive Didaktik) bezeichnen möchte. Diese durch die Lehrtheoretische Didaktik geformte Lehr- / Lernkultur ist einerseits durch einen hohen pädagogischen Anspruch - die systemische Verknüpfung von Ziel, Inhalt, Methode und Medium - andererseits aber durch eine zunehmende Beanspruchung der Pädagogen gekennzeichnet. Bedingt durch die allumfassende Verantwortung des den Lernenden (in bester pädagogischer Absicht) verobjektivierenden Pädagogen, und bedingt durch die zunehmende Divergenz und Komplexität von Lerngruppen und -situationen kommt es in Lehr- / Lernsituationen immer häufiger zu einer völligen Überforderung des sich am objektiven Didaktik-Modell orientierenden Pädagogen.
Im Zuge der Entwicklung einer neuen Reformpädagogik entsteht zur Zeit ein alternatives, die Lehr- / Lernkultur zunehmend prägendes, didaktisches Modell - das „Subjektive Didaktik-Modell" (vgl. Kösel 1993). Auf dem Hintergrund neuer reformpädagogischer Überlegungen, gestützt durch konstruktivistisch- systemtheoretische Erkenntnisse und Erkenntnisse der Neurophysiologie und der Psychoneuroimmunologie (PNI) entwickelt sich ein Didaktik-Modell, das sich nicht mehr am Leitbild des allgegenwärtigen Pädagogen orientiert, sondern weite Bereiche der Lernsituation in die Verantwortung der Lernenden überführt. Wir haben es offensichtlich im Rahmen der allgemeinen Diskussion um die Qualität von Lehr- / Lernverfahren mit einem Paradigmenwechsel in der didaktischen Modellkonstruktion auch und vor allem in der Erlebnispädagogik zu tun.

T³ - 4. Wissenschaftliche Koch-Show »Wissenschaft schmackhaft gemacht«

cookuos kochshow feb14 7 808px 02

CookUOS präsentiert T³

»Wissenschaft schmackhaft gemacht«
mit
3* Chef de Cuisine Thomas Bühner
PD Dr. Thomas Ellrott
Prof. Dr. Thomas Vilgis

30. Juni 2016 um 16:30 Uhr (Einlass 16:00 Uhr)
Universität Osnabrück · Barbarastraße 11 · 49076 Osnabrück
Hörsaal Biologie 35/E01

Kostenfreie Eintrittskarten unter »http://tickets.cookuos.de

Kurz vor Semesterabschluss freuen wir uns auf die 4. Wissenschaftliche Koch-Show »Thomas & Thomas - Wissenschaft schmackhaft gemacht«. Auf spannende und unterhaltsame Art werden Thomas Bühner, Thomas Ellrott und Thomas Vilgis dieses Mal "Mythen und Fakten" rund um die Themen Lebensmittel, Kochen und Ernährung aufgreifen und diskutieren.
Eine der zentralen Fragestellungen wird sein: Welchen Stellenwert - gerade in Bezug auf Bildung für Nachhaltige Entwicklung - hat eine neue Ernährungs- und Zubereitungskultur für die Gesellschaft von heute und morgen? Und wie drückt sich das in unseren Lebensstilen aus?
Ein weiterer Impuls soll zeigen, wie über das Kochen ein grundlegendes Interesse an naturwissenschaftlichen und technischen Sachverhalten über alltägliche Koch- und Küchenerfahrungen geweckt werden kann.
t3TBTETV
 

Die Einladungskarte finden Sie hier: »Einladungskarte zu T³

3* Chef de Cuisine Thomas Bühner
Jahrgang 1962, zählt zu den besten Köchen Deutschlands. 2006 übernahm er das Restaurant »la vie« in Osnabrück. 2009 erhielt er die Auszeichnung „Grand Chef Relais & Châteaux". Seit 2011 führt er drei Sterne im Guide Michelin und steht CookUOS als Schirmherr zur Seite.
PD Dr. med. Thomas Ellrott
Jahrgang 1966, zählt zu den renommiertesten Ernährungsexperten Deutschlands. 2007 übernahm er die Leitung des Göttinger Instituts für Ernährungspsychologie. Zu seinen Forschungs- und Tätigkeitschwerpunkten zählen die Prävention und Therapie von Adipositas und die Erforschung des Ess- und Verbraucherverhaltens sowie die wissenschaftliche Diskursbildung zu Ernährungstrends und aktuellen Fragen der Ernährungskommunikation in Deutschland. Er ist Leiter der DGE-Sektion Niedersachsen.
  
Prof. Dr. rer. nat. Thomas Vilgis Jahrgang 1955, forscht als Arbeitsgruppenleiter am Max- Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz auf dem Gebiet der weichen Materie u.a. über die physikalischen Aspekte des Essens – inklusive Zutaten und Zubereitung. Er lehrt außerdem als Professor für Theoretische Physik an der Universität Mainz. Er ist Autor und Herausgeber einer Vielzahl von prämierten Büchern zum Thema Kochen.
CookUOS
Ernährung ist ein mehrdimensionaler und komplexer Prozess, der auf verschiedene Handlungsebenen und Handlungsfelder abgebildet werden kann. Durch dieses in der universitären Lehramtsausbildung verortete Projekt werden Kompetenzen sowohl in der Theorie als auch mit einem praktischen Bezug vermittelt. CookUOS wurde 2012/2013 und 2014 von der Deutschen UNESCO-Kommission als UN Dekade-Projekt ausgezeichnet.

Lageplan- Gebäude 35

Lageplan Westerberg 35

 
 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Die wissenschaftliche Koch-Show »Thomas und Thomas - Wissenschaft schmackhaft gemacht«™ Wissenschaft trifft Sterneküche ™ ist ein Format von CookUOS

© 2013-2016.
Idee und Konzeption: Uwe Neumann, Oliver M. Gillen und CookUOS
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzung und Reproduktion, auch in Teilen oder Auszügen, nur nach vorheriger, schriftlicher Genehmigung.

Zeit-Kochtag 2016 auf dem Osnabrücker Wochenmarkt

 
Osnabrück isst nachhaltig

„Coffee to go“, Pappbecher, Fastfood, Fertiggerichte oder „Geiz ist geil” usw. waren gestern!
Unser Credo: »Genuss durch frische regionale und saisonale Produkte. Selber kochen – Gemeinsam essen«

„Wertschätzung der verwendeten Lebensmittel, unabhängig von ihrem Preis,
und die Zubereitung mit Liebe sind die Grundvoraussetzungen für ein elungenes Essen,
welches man am besten als gemeinsame Mahlzeit genießt.“
(Zitat CookUOS Schirmherr Thomas Bühner »http://thomas-buehner.de)
 
 
Zeit Kochtag Poster 2016rDas von der Deutschen UNESCO Kommission mehrfach ausgezeichnete UN Dekade-Projekt CookUOS der Universität Osnabrück kommt gemeinsam mit den Gemüsegärtnern aus Kalkriese »http://die-gemuesegaertner.de/zeit-kochtag-osnabruecker-wochenmarkt dem Aufruf zum bundesweiten Kochtag nach. »http://www.facebook.com/ZEITKochtag Am Stand von CookUOS gibt es von 09 bis 14 Uhr diverse Verköstigungen. Je nach Wetterlage sind im Angebot: Gemüsebrühe oder Gemüse frisch aus der Pfanne sowie ein Kräuter-Pesto. Ein „Grüner Smoothie“ ist ebenfalls auf der Speisekarte
Alleine in Deutschland wandern jährlich mehr als 10 Mill. Tonnen an Lebensmittel in den Abfall. Die Aktion wird den Besuchern des Wochenmarktes die Themen optimale Verwertung von Lebensmitteln und Möglichkeiten der Ressourcennutzung schmackhaft machen. Es wird Wert gelegt auf saisonale Produkte und Angebote aus der Region. Unterstützt werden das Projekt und die Köche von teilnehmenden Wochenmarktbeschickern mit Naturalien und dem Förderverein CookUOS e.V durch mobile Kochgeräte der Firma Caso-Germany »http://caso-germany.de
 
Für CookUOS ist es ein weiterer Beitrag zum Weltaktionsprogramm der UNESCO, den Folgeaktivitäten der UN Dekade „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung"
Anmeldung zum Zeit-Kochtag am 23.4.2016 auf dem Osnabrücker Wochenmarkt am Domhof hier: »https://www.facebook.com/events/1708082626101498/

Unterkategorien

facebooktwitterrssyoutube
Dutch English French German Russian Spanish
Einer unserer Partner